DIE VERANSTALTUNG



Rückblick: Tag des Mittelstands am 23. August 2021

Knapp 150 Interessierte waren 2021 beim Tag des Mittelstands online mit dabei. Hier finden Sie die Präsentationen aus den vier Foren:





Tag des Mittelstands am 23. August 2021: Digital aus der Krise 

Die Corona-Pandemie hat unser Wirtschaftsleben stark verändert. Unternehmen mussten innerhalb kürzester Zeit ihre Arbeitsweisen und ihre Abläufe an neue Gegebenheiten anpassen – für mittelständische Betriebe eine große Herausforderung. Die Digitalisierung war in der Krise ein zentraler Hebel, um weiterhin erfolgreich wirtschaften zu können, sei es mittels mobilem Arbeiten, Online-Handel oder digitalen Geschäftsmodellen. Was sollten Betriebe beachten, damit die Digitalisierung nach der Krise zu einem dauerhaften Erfolgsfaktor wird? Welche Fallstricke gibt es und welche Tools und Unterstützungsangebote können Unternehmen nutzen? Über diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen an unserem diesjährigen Tag des Mittelstands diskutieren.

Die Veranstaltung findet digital statt, die Teilnahme ist kostenfrei.


Programmverlauf



14:00 Uhr

Begrüßung und einführende Diskussionsrunde

  • Astrid Nissen-Schmidt, Vizepräses der Handelskammer Hamburg
  • Ute Mascher, Vorsitzende des Verbands Freier Berufe Hamburg
  • Hjalmar Stemmann, Präsident der Handwerkskammer Hamburg

Moderation: Jörg Ungerer, Handwerkskammer Hamburg


14:20 Uhr

Grußwort
Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg


14:35 Uhr

„Die Arbeitswelt nach Corona: Digital, mobil und smart?“
Detlef Scheele, Vorsitzender des Vorstandes der Bundesagentur für Arbeit


15:00 Uhr

Kaffeepause


15:10 Uhr

Parallele Foren

  • Forum I: Mobiles Arbeiten
  • Forum II: Kundenorientierte Services: Praxisbeispiele, Erfolge, Förderung
  • Forum III: Potenzial der Digitalisierung
  • Forum IV: Zusammenarbeit mit der Wissenschaft

16:40 Uhr

Wrap-up


Unsere Foren


Forum I: Mobiles Arbeiten

Die Digitalisierung führt dazu, dass ein Großteil der Arbeitsleistung an jedem beliebigen Ort mit Internetzugang erbracht werden kann. Die Corona-Phase hat dabei als massiver Beschleuniger gewirkt. Aber sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dann in gleicher Weise produktiv? Was bedeutet das für die Mitarbeiterführung und die Unternehmenskultur? Welche Anforderungen sind an die Kommunikation zu stellen? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es und was ist bei der arbeitsrechtlichen Gestaltung zu berücksichtigen? Nahezu jedes Unternehmen beschäftigt sich mit diesen Themen und der Frage „wie sieht unser neues Normal aus?“. Das Forum gibt Antworten auf die drängendsten Fragen des mobilen Arbeitens.

• Jan Ruge, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner rugekrömer Arbeitsrecht
• Dr. Felix Kratz, Dipl.-Ing., Geschäftsführender Partner, Baumgartner & Co. Business Consultants GmbH
Moderation: Thomas Volkmann, Verband Freier Berufe Hamburg


Forum II: Kundenorientierte Services: Praxisbeispiele, Erfolge, Förderung

Kundinnen und Kunden können den Status ihres Auftrags online abrufen, Fensterelemente selbst vorkonfiguieren oder einen Termin online „buchen“ – das sind Beispiele für digitale Services, die Kundinnen und Kunden Mehrwert und dem Unternehmen Arbeitserleichterung bieten können. Die Einrichtung dieser Services können gefördert werden. Folgende Referenten informieren und diskutieren mit Ihnen:

  • Eike C. Curdt, Geschäftsführer und Tischlermeister, Willi Curdt & Co GmbH
  • Philipp Rahn, Vertriebsleitung, Hamburger-Hochdruck-Hydraulik GmbH
  • Arno Nowatzky , Solvie und Kollegen Unternehmensberater GmbH
  • Silke Lenton, Hamburgische Investitions- und Förderbank

Moderation: Sandra Holm, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg, Handwerkskammer Hamburg


Forum III: Potenziale der Digitalisierung

Digitalisierung ist in aller Munde. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an technischen Möglichkeiten und Beratungsangeboten, um Unternehmen auf ihrem Weg der digitalen Transformation zu unterstützen. Doch wie kann sich ein Unternehmen bei der Vielzahl neuer Technologien und Hypes zurechtfinden? Und wie können Unternehmen die Potenziale dieser Technologien erkennen und ermitteln? Das Forum hilft Ihnen, diese Fragen zu beantworten. Sie erhalten Hilfestellung bei der Informationsbeschaffung, Nutzwert- und Potenzialanalyse sowie Beispiele einer erfolgreichen Umsetzung in Unternehmen.

  • Martin Kokoschinski, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (HAW), Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg

Moderation: Nadine Berrer, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg, Handelskammer Hamburg


Forum IV: Zusammenarbeit mit der Wissenschaft

An Hochschulen wird fortwährend neues Wissens über Digitalisierungsthemen erarbeitet. Durch „Open Innovation“, also die strategische Einbindung von Wissen außerhalb des Unternehmens, kann die Expertise wissenschaftlicher Einrichtungen in Innovationsprojekte von Unternehmen einfließen und somit die internen Kompetenzen ergänzen. Im Forum werden die Fragen beantwortet, wie mittelständische Unternehmen von der Zusammenarbeit mit Hochschulen im Bereich der Digitalisierung profitieren können und welche Formen der Kooperation denkbar sind.

  • Dr. Florian Vogt, Director, Innovations Kontakt Stelle Hamburg
  • Tim Wischeropp, Abteilungsleiter, Fraunhofer-Einrichtung für Additive Produktionstechnologien IAPT
  • Michael Welsch, Gesch ftsführer & Mitgründer Panda GmbH
  • Prof. Dr. Yvonne Glock, Professorin für Personal- und Nachhaltigkeitspsychologie, Hochschule Fresenius Hamburg

Moderation: Katharina Keienburg, Innovations Kontakt Stelle Hamburg




Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen


Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen